Stadt- und Schulmediothek CBES Lollar/Staufenberg - Startseite

Neue öffentliche Spiele-Ausleihe

Sie heißen "Azul", "Deja-Vu", "Emojito", "Facecards" oder "Funkelschatz" und erfreuen viele kleine und große Herzen. Ab sofort gibt es sie und viele weitere unterhaltsame Angebote für die ganze Familie in der überarbeiteten Spiele-Abteilung in der Stadt- und Schulmediothek an der CBES. Möglich gemacht hat dies die Zusammenarbeit mit einem starken überregionalen Kooperationspartner, der sich seit vielen Jahren für das Spiel als Kulturgut in der Gesellschaft einsetzt und der Dreier Logo SdJ 2017 modi1herausragende Gesellschaftsspiele regelmäßig auszeichnet. Die Rede ist vom Verein "Spiel des Jahres", der die Mediothek in ihrem Vorhaben mit einer Anschubfinanzierung bedacht hat. Wir bedanken uns herzlich für die tolle Unterstützung. Der Winter kann also kommen...

Mit der Fantasy kam die Wirklichkeit - "Die Chroniken von Azuhr" - Rückschau zur Lesung mit Bernhard Hennen am 3.11.2019

 K1024 Hennen Homepage

Messerscharf geschliffen jeder Satz, eindringlich die Sprachgewalt und die Atmosphäre, Spannung bis in die Haarspitzen - Bernhard Hennen hypnotisiert seine Zuhörer mit seinem unvergleichlichen Lesevortrag.  Der Autor, der als Schwertkämpfer auf Mittelaltermärkten Schaukämpfe veranstaltete, zunächst journalistisch tätig war und seit vielen Jahren zu den Topsellern auf dem Buchmarkt gehört, erzählt anlässlich seiner Lesung über die Geschichten hinter den Geschichten. Schnell wird dem Publikum deutlich, dass Hennen die Gattung der Fantasy-Literatur ganz bewusst nutzt, um historische Referenzen und aktuelle politische und gesellschaftliche Bezüge einzubauen. Es ginge nicht darum, so betont der Autor, einfach einen rosa Schleier über eine Romanhandlung zu werfen und ihr damit einen fantastischen Anstrich zu geben. Wir tauchen an diesem Sonntagnachmittag mit den Gästen in den riesigen Ozean seiner Geschichten ein und bestaunen, mit welcher Akribie der Autor seine Romanwelten schafft. Schmunzelnd gesteht er dabei ein, dass er sich selbst ab und zu in den Foren seiner Fans über die Inhalte seiner fantastischen Welten informiert, um keinem Bezugsfehler innerhalb seines Werks zu erliegen. Bei mittlerweile über 40 Romanen und über 20.000 Seiten nur allzu verständlich.

Preisverleihung Buchdurst

K1024 Buchdurst Homepage


Lesen geht immer, aber selten so gut wie in den Sommerferien, frei vom stressigen Schulalltag. Als kleine Erinnerung an diese Tatsache wurde 2011 der hessische Sommerleseclub "Buchdurst" gegründet, ein Projekt der Hessischen Leseförderung und des Arbeitskreises Kinder- und Jugendbibliotheken Rhein-Main-Taunus. In diesem Jahr hatte sich auch die Mediothek erfolgreich um die Teilnahme an dem Projekt beworben, und so wurden bei uns und in unserer schulbibliothekarischen Außenstelle in Allendorf/Lumda rund um die Sommerferien fleißig Bücher ausgeliehen, gelesen und bewertet. Unsere Spitzenreiterin kam auf 13 (!!!) abgegebene Bewertungskärtchen, gelesen hat sie aber nach eigener Aussage sogar noch mehr. Am 29.10. konnten wir unsere Gewinner*innen mit Gutscheinen belohnen, mit denen sie ihren Buchdurst auch weiterhin problemlos stillen können. Herzlichen Glückwunsch! Die Preisverleihung in Allendorf erfolgte am 31.10. vor Ort. Wir bedanken uns auch dort bei allen Schülerinnen und Schülern für die rege Teilnahme.

Additional information