Unsere Schulmensa


 

Wir kochen immer frisch aus unverarbeiteten, weitestgehend naturbelassenen Lebensmitteln. Die Auswahl ist sehr ausgewogen. Wir achten auf Regionalität und Erzeugerqualität, denn wir schauen uns die Erzeugerbetriebe selbst an.
Viele Lebensmittel sind aus biologischer Erzeugung. Ferner ist für uns Saisonalität wichtig. Gemüse, Salat und Obst gehören täglich auf den Tisch. Der Salat wird im Free Flow Verfahren an der Theke zur freien Auswahl angeboten. Zitronenwasser oder Tee stehen immer kostenlos zur Verfügung. Neben 2 Menülinien achten wir auf die erforderliche Sonderkost. Kinder mit Allergien/Unverträglichkeiten bzw. ihre Eltern können sich jederzeit mit uns in Verbindung setzen, damit wir eine gemeinsame Lösung finden.
Unsere Erfahrung zeigt, dass ein leckeres, schülergerechtes Essen sowohl qualitativ hochwertig, ernährungsphysiologisch wertvoll sein kann und dennoch bezahlbar ist.

Das Besondere ist unser pädagogisches Konzept für die 7. bis 10. Klasse: Die Schüler kochen im Rahmen des Wahlpflichtunterrichtes für ihre Mitschüler, das Kollegium und Gäste. Sie lernen, Verantwortung zu übernehmen und sich mit den Lebensmitteln und Speisen zu identifizieren. Sie üben das soziale Miteinander und lernen, kundenorientiert zu agieren. Jeder beteiligte Schüler wird umfassend und praxisorientiert in die Hygiene eingewiesen. Für einen geregelten Ablauf sorgen die betreuenden Kräfte: Eine verantwortliche Lehrkraft, eine Hauswirtschafterin und eine erfahrene Küchenhilfe.
In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach gesunder Verpflegung im Schulalltag enorm angestiegen, sodass das Küchenpersonal aufgestockt wurde.

mensa7

Gießener Anzeiger 10. Oktober 2014

Die Schulmensa in Zahlen

Die Mensa öffnete am 11.12.1987 zum ersten Mal ihre Pforten. In den ersten Jahren wurden ca. 40 Essen pro Tag ausgegeben.

Aktuell kochen an 4 Tagen ca. 10 bis 12 Schüler das Essen für die Schulmensa. Sie bereiten zwischen 130 und 180 Essen täglich zu.  Es werden mindestens 2 Hauptgerichte (1 Fleischgericht und 1 vegetarisches Gericht) am Tag angeboten.

 

Nicole Dellai, Elzbieta Siemon