Arbeitslehre


 

Das Fach Arbeitslehre zeichnet sich insbesondere durch aktuelle Inhalte und den realitätsnahen Bezug zum Berufsleben aus. Ziel dieses Fachs ist, die Schülerinnen und Schüler durch die Vermittlung von Wissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten in den Bereichen Umwelt, Arbeit, Technik und Wirtschaft auf die gegenwärtige und zukünftige Arbeits- und Wirtschaftswelt vorzubereiten.

Die Schülerinnen und Schüler lernen durch exemplarische Unterrichtsvorhaben Grundzüge heutiger Strukturen in Produktion, Dienstleistung und Haushalt kennen. Außerdem sollen sie soziale, technische, ökonomische und ökologische Zusammenhänge erkennen und verstehen.

Unsere Schülerinnen und Schüler sollen befähigt werden, eine angemessene Berufswahl zu treffen sowie mit bestimmten Situationen oder Problemen in Beruf, Wirtschaft und Haushalt umgehen zu können. Ein Instrument hierfür ist u. a. der Berufswahlpass, ein strukturierter Ordner, der Schülern und Eltern als Orientierungshilfe dient. Außerdem gibt es für dieses Fach bestimmte Bücher und Unterlagen, die als Grundlage im Unterricht benutzt werden.

Betriebserkundungen und Betriebspraktika werden durchgeführt, externe Experten werden in die Schule eingeladen und die Schülerinnen und Schüler absolvieren diverse Trainingsprogramme für Bewerbungen, Einstellungstests und Vorstellungsgespräche.

Für den Unterricht in diesem Fach stehen besondere Unterrichtsräume, wie z.B. Computerräume, die Holzwerkstatt, Kunsträume oder auch unsere Mensa zur Verfügung.

Erfolge:

Curricula


Sekundarstufe I:

Unterrichtende Kolleginnen und Kollegen


 

Irene Vigano


Fachsprecherin Arbeitslehre

Daniel Miller


Elzbieta Siemon


Johannes Erich Leinweber


Norbert Stasch


Shanice Fleming


Aktuelles & Neuigkeiten aus dem Fachbereich Arbeitslehre


 

4. Juli 2015

Dieser Beitrag ist ein Platzhalter :-)

Ich bin der erste Beitrag.