Clemens-Brentano-Europaschule - Startseite

Elternbrief zum Beginn des neuen Schuljahres 2014/2015

Im September 2014

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

zum Beginn des neuen Schuljahres 2014/2015 begrüße ich Euch/Sie alle herzlich auch im Namen der Schulleitung und des Kollegiums.

In der vergangenen Woche hatten die neuen Schülerinnen und Schüler der Stufe 5 einen kurzweiligen und fröhlichen Schulanfang, der von dem Chor der 6. Klassen und von der Streicher-AG der Clemens-Brentano-Europaschule eindrucksvoll musikalisch umrahmt wurde. Auch der seit Jahren beliebte „C-B-E-S-Song" durfte dabei nicht fehlen. Seit mehreren Jahren haben wir nun unser Patenschafts-Programm, bei dem Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Klassen die „Neuen" als Paten beim Kennenlernen der Schule tatkräftig unterstützen. Dieses bewährte System erleichterte unseren Fünftklässlern auch in diesem Jahr den Einstieg. Viel Glück bei der Eingewöhnung in die neue große Schule!

Weiterlesen: Elternbrief zum Beginn des neuen Schuljahres 2014/2015

LÜZ - Lern- und Übungszeiten

Zusätzlich zu der Pflichtstundenzahl bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern Lern- und Übungszeiten für die Fächer Mathematik, Deutsch oder Englisch an. Die Übungsstunden (zurzeit zwei pro Woche) liegen im Vormittagsbereich und stehen vordergründig für individuelles und differenziertes Lernen und Fördern.

Das KEGS-Band

Das KEGS-Band - die Abkürzung steht für „Kreativität, Entspannung, Gestalten, Sport und Spiel" - ist ein an der CBES entwickeltes Modell zur Rhythmisierung der langen Schultage (07.55 bis 15.55 Uhr) zunächst für die Klassen 5 der Eingangsstufe und des Gymnasialzweiges. Eine Weiterentwicklung für die kommenden Klassen 6 ist in Vorbereitung. Jeweils am Ende des Schuljahres sollen Rückmeldungen von Schülern, Eltern und Kolleginnen und Kollegen zur Optimierung für die neue Planung aufgenommen werden.

Bisher freiwillige Elemente / Inhalte der ganztägig arbeitenden Schule werden vom Nachmittag auf den Vormittag verlegt und damit zu Pflichtunterricht, allerdings häufig in deutlich kleineren Gruppen.

In wechselnden Kursen können die Schülerinnen und Schüler ohne Notendruck mit allen Sinnen lernen, z.B. Theater spielen, sich sportlich betätigen, nähen, kochen, backen oder töpfern. Das Angebot wechselt mindestens zweimal im Schuljahr, sodass die Schüler vielfältige Erfahrungen machen und Fähigkeiten erwerben können.

Dadurch erreichen wir:

- Rhythmisierung der langen Schultage
- Ganzheitliches Lernen: Lernen mit Kopf, Herz und Hand
- Arbeiten ohne Notenstress
- Entspannung und Ausgleich zu oft einseitiger Belastung in den kognitiven (verkopften) Fächern.

Wir beginnen in diesem Schuljahr mit folgenden Angeboten:
- Soziales Lernen
- Darstellendes Spiel
- Musik
- Malerei
- Kleine Spiele
- Holzwerkstatt
- Textiles Gestalten

Additional information